Suche
Close this search box.

Feiern zum Schulabschluss in Japan

Feiern zum Schulabschluss in Japan
Suche
Close this search box.
Abschlussfeier Junior High School
Zum Ende des Schuljahres finden an Grund-, Mittel- und Oberstufen Abschlussfeiern (sotsugyoushiki, そつぎょうしき) statt. Ich habe mich gefreut an der Nakaniida Junior High School und Nakaniida High School teilnehmen zu dürfen.

Inhaltsverzeichnis

Um den Schuljahreswechsel finden einige Feiern statt, insbesondere für ALTs und SEAs mit mehreren Schulen kann es zur ein oder anderen Überschneidung kommen.

Je Schule gibt es eine formelle Abschlussfeier, bei welcher die Zeugnisse überreicht und viele Reden gehalten werden, separat findet ein eher informelle Abschlussfeier bei welcher die unteren Klassen zum Dank musikalische oder andere künstlerische Darbietungen aufführen, sowie je nach Klasse eine Feier mit Schülern, Eltern und Lehrern sowie für die Verabschiedung von Lehrern statt.

Anfang April finden Feiern für die Begrüßung der neuen Lehrer an Schulen bzw. Angestellte im öffentlichen Dienst sowie die Eintrittsfeier für die Schüler (にゅうこうしき, nyuukoushiki) statt.

Abschlussfeier an der Nakaniida High School

Die Abschlussfeier verlief überraschend ruhig und andächtig. Die Bläserband spielte ein Eröffnungsstück. Danach rief der Schulleiter alle Schüler einzeln nacheinander auf die Bühne, diese vorbeugten sich (4-mal, davon in zwei Richtungen zu ihren Mitschülern, einmal vor dem Erhalt und einmal nach dem Erhalt der Urkunde) und bekommen ihre Abschlussurkunden. Währenddessen spielte ruhige Musik im Hintergrund und nur die Bühne der ansonsten dunklen Sporthalle war erleuchtet. Diese 30 Minuten ähnelten der Stimmung einer Beerdigung. Passend dazu ein sehr schöner Blumenstrauß auf dem Pult, wo die Urkunden überreicht wurden.

Dann folgten einige Dankesreden: der Schulleiter, ein Schülervertreter aus dem jüngeren Jahrgang, eine Person aus dem Abschlussjahrgang (diese brach währenddessen in Tränen aus und steckte auch einige im Publikum an) sowie weitere Personen (vermutlich aus der Ebene der Präfektur Miyagi). Es wurden ein paar geladenen Gäste vorgestellt u.a. vom Bildungsausschuss der Stadt sowie andere Schulleiter. Zwischen den Reden standen Schüler und Lehrer, ebenso ich, auf und verbeugten uns.

Gemeinsam wurde die Schulhymne gesungen. Abschließend liefen die Abschlussklassen unter Applaus aus dem Saal. Dies war der lauteste Moment. Davor war neben den Worten der Redner, den Heizlüftern und zwei klingelnden Handys nichts zu hören.

Anhand der festgelegten Sitzordnung waren für mich die Teilnehmer leicht einzuordnen. Hinter jeder Schulklasse der drei Abschlussklassen saßen jeweils Eltern und Verwandte. Dahinter alle aktuellen Schüler. Seitlich links, um 90° versetzt mit Blick auf die Schüler, die genannten Vertreter und seitlich rechts die Lehrer.

Abschlussfeier an der Nakaniida Junior High School

Der Ablauf war ähnlich zur High School. Ebenso wurde zweimal das Schullied gesungen, oft aufgestanden und sich verbeugt sowie ähnlich viele Reden gehalten. Der Raum war wie auf dem Foto oben zu sehen mit einem rot-weißen Band geschmückt. Die Sitzordnung war ähnlich, jedoch waren vermutlich aufgrund des limitierten Platzes nur ein paar Schüler aus dem 2. Jahrgang anwesend sowie die Eltern und Verwandten des Abschussjahrgangs saßen hinter dem Abschlussjahrgang.

Mir gefiel die Atmosphäre besser, u.a. weil neben dem Blumenstrauß auf dem Tisch auch die Bühne mit vielen Blumen geschmückt und eine fröhlichere Hintergrundmusik ausgewählt wurde sowie der Raum hell erleuchtet war.

Zum Ende gab es dann mehrere Unterschiede. Sehr bewegend war für viele Anwesenden der Moment als der gesamte Abschlussjahrgang ein Lied sang, wobei eine Schülerin des Jahrgangs dirigierte und eine andere auf dem Flügel begleitete. Danach wurden den Klassenlehrern Blumensträuße überreicht und von Elternvertretern eine Rede gehalten. Ebenso verließen die Klassen nacheinander unter Applaus die Turnhalle, danach die geladenen Gäste und anschließend die Eltern. Bei den letzten beiden verbeugten wir uns gegenseitig (ganz selbstverständlich).

Alle Schüler, Klassenlehrer und Eltern gingen in ihren jeweiligen, ehemaligen Klassenraum. Dort wurden die Schüler einzeln nach vorne gerufen und konnten ein paar Dankesworte an Lehrer und Mitschüler richten. Danach verabschiedeten sich die Lehrer individuell. Die einsehbare Struktur der Klassenräume kommt hierbei sehr zugute und die Eltern versammelten sich im Klassenraum und Gang. Die Schule und Klassenräume war zudem festlich geschmückte. Anschließend überreichten Schüler ihren Lehrern Geschenke, machten Fotos oder fragten nach Autogrammen.

Beim Schuleingang wurden viele Fotos geschossen u.a. haben wir auch ein Foto der Kanu Bukatsu Schüler des 3. Jahrgang gemacht. Ich freue mich darauf zwei im High School Bukatsu wiederzusehen.

Abschlussfeier an der Meiho Junior High School

An diesem Tag konnte ich wegen anderer Verpflichtungen nicht an der Abschlussfeier teilnehmen. Ich bekam aber mit, wie meine 7. Klasse ihre Version des Aschenputtels mit Thomas der Lokomotive als Kutsche probte. Und konnte den Schmuck sehen, welchen wir, Schüler und Lehrer, gemeinsam abnahmen.

Fazit

Im Vergleich zu den Abschlussfeiern, welche ich aus Deutschland kenne, lief es deutlich formeller ab und es wird dementsprechend vorher mit den Schülern geprobt, wie sie sich wann zu verhalten haben. Trotzdem gibt es auch Unterschiede zwischen den japanischen Schulen.

Der Abschluss der Nakaniida Junior High School hat mir u.a. durch die besondere Atmosphäre, gebastelte Dekoration, die Gesangsdarbietung und die individuelle Verabschiedung besser gefallen. Insgesamt war es sehr spannend diesen Einblick erhalten zu haben. Sehr gerne habe ich an den beiden Abschlussfeiern meiner Schulen mit dem Kanu Bukatsu teilgenommen, um den Schülern meine Wertschätzung zu zeigen.

Teile den Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

B&G Watersport Center mit Sakura

#SEA – Beginn des Schuljahres in Japan

Wenn die Schüler aus den Frühlingsferien zurückkommen, finden in den ersten Wochen einige feierliche und organisatorische Veranstaltungen statt. Ebenso werden schulische Angebote u.a. die Bukatsu vorgestellt. Auch im öffentlichen Dienst werden die neuen Mitarbeiter begrüßt und es gibt Willkommensfeiern.

Weiterlesen
Bottle Top Reward System

#SEA – Motivation im Wintertraining – Bottle Top Reward System

Das Wintertraining im Kanusport kann eintönig sein, gerade wenn die Trainingsmöglichkeiten eingeschränkt sind und wir aus Sicherheitsgründen nicht zum Paddeln auf das Wasser gehen können. Aus meiner Beobachtung und meinem damaligen Verständnis der kulturellen Besonderheiten habe ich mir deshalb Mitte Oktober letzten Jahres das „Bottle Top Reward System – ボトル・トップ・リワード・システム” überlegt. Nachdem ich über die letzten Monate positive Erfahrungen sammeln konnte, möchte ich euch das System und die Auswertung vorstellen.

Weiterlesen
selbstgemachter Mochi

Wie wird Ostern in Japan gefeiert?

Wie ich im Artikel zu Weihnachten geschrieben habe, leben nur 1-2% Christen in Japan. Im Vergleich zu Weihnachten war Ostern in dem Teil von Japan wo ich lebe nicht sichtbar. Als Nachbarn kamen wir dennoch zusammen.

Weiterlesen