Suche
Close this search box.

Miyagi JET Orientation – September 2023

Miyagi JET Orientation – September 2023
Suche
Close this search box.
Miyagi JET Orientation - September 2023
Auf Präfektur-Ebene fand eine Einführungsveranstaltung für die 17 neuen JET-Teilnehmende (15 ALTs, 1 CIR und ich als SEA) in Miyagi statt. Neben fachlichen Workshops, gab es auch die Möglichkeit zum Kontakte knüpfen und wir erkundeten einen Gedenkort in Ishinomaki sowie einen der drei schönsten Orte in Japan: Matsushima.

Inhaltsverzeichnis

Am 7. und 8. September fand für uns neue JETler der Präfektur Miyagi eine Einführungsveranstaltung in Sendai (仙台市) statt.

Tag 1 – Workshops

Nach der Eröffnung mit Icebreaker folgten Workshops über die Erwartungen an uns und unsere Aufgaben, Gesundheit, Finanzen, Sicherheit, Vorbereitung auf Naturkatastrophen und Autofahren in Japan. Nach dem Mittagessen diskutierten wir in Gruppen über einen Mitschnitt eines Englischunterrichts, welchen wir zur Vorbereitung angeschaut hatten und tauschten uns aus, wie gelungener Unterricht gestaltet werden kann. Anschließend ging es über mentale Gesundheit als Ausländer in Japan und es gab die Möglichkeit sich in Gruppen nach Geschlechtern getrennt auszutauschen. Abgerundet wurde der offizielle Teil mit einer Paneldiskussion von Senpai-JETlern und wir machten unter Anleitung eines Meisters gemeinsam Sushi.

Tag 2 – Ausflüge

Nach einem typisch japanischen Frühstück, das zugegeben etwas ungewohnt für mich war, ging es nach Ishinomaki (石巻市). In dieser Stadt besuchten wir die Ruinen der Kadonowaki Elementary School (virtueller Besuch), welche zu einer Gedenkstätte umgestaltet wurden. Wir bekamen eine spannende Führung vom Direktor, welcher im zweiten Jahrgang Teilnehmer des JET-Programmes war und lauschten einem ergreifenden Vortrag einer Zeitzeugin. Am 11. März 2011 ereignete sich in der Region Tohoko (東北地方), dem nördlichen Teil der japanischen Hauptinsel Honshū bestehend aus sechs Präfekturen, das größte Erdbeben der japanischen Geschichte. Bei uns ist dies primär als Reaktorkatastrophe von Fukushima bekannt. Durch das Erdbeben entstand ein Tsunami, welcher zu Überschwemmungen und Bränden führte und neben der Zerstörung zahlreiche Menschenleben kostete. In der Schule werden die Auswirkungen des Wassers und Feuers sichtbar, die Rettungsmaßnahmen und die Zeit danach beleuchtet. Den Besuch mit englischsprachiger Führung kann ich sehr empfehlen. Zudem besuchten wir den Minamihama Tsunami Memorial Park indem sich auch ein Denkmal einer verstorbenen ALT aus dem JET-Programm befindet. Aufgrund dieses Ereignisses wurden wir auch von japanischen Journalisten begleitet, deren Beiträge von TBS NEWS, KHB TV und YAHOO veröffentlicht wurden.

Das Mittagessen und den Besuch im Kanrantei Teehaus mit bezauberndem Ausblick verbrachten wir an der Promenade von Matsushima (松島町). Anschließend ging es auf einer Bootstour entlang vieler kleiner Inseln des Matsushima Bays nach Shiogama (塩竈市).

Meine Nach- bzw. Krisenvorbereitung

Als ein Teil der Nachbereitung habe ich mir ein Notfallset und Lebensmittelvorräte zusammengestellt sowie mich zu den lokalen Gegebenheiten in Kami-machi informiert. Dies umfasst das Erkunden bei Einheimischen zu bekannten Gefahren (mehrere Erdbeben der Stärke 2 und 3 habe ich bisher erlebt), lesen der umfangreichen Informationsbroschüre der Stadt und auf der Gefahrenkarte meine nächsten Evakuierungsorte herauszusuchen.

Teile den Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

B&G Watersport Center mit Sakura

#SEA – Beginn des Schuljahres in Japan

Wenn die Schüler aus den Frühlingsferien zurückkommen, finden in den ersten Wochen einige feierliche und organisatorische Veranstaltungen statt. Ebenso werden schulische Angebote u.a. die Bukatsu vorgestellt. Auch im öffentlichen Dienst werden die neuen Mitarbeiter begrüßt und es gibt Willkommensfeiern.

Weiterlesen
Bottle Top Reward System

#SEA – Motivation im Wintertraining – Bottle Top Reward System

Das Wintertraining im Kanusport kann eintönig sein, gerade wenn die Trainingsmöglichkeiten eingeschränkt sind und wir aus Sicherheitsgründen nicht zum Paddeln auf das Wasser gehen können. Aus meiner Beobachtung und meinem damaligen Verständnis der kulturellen Besonderheiten habe ich mir deshalb Mitte Oktober letzten Jahres das „Bottle Top Reward System – ボトル・トップ・リワード・システム” überlegt. Nachdem ich über die letzten Monate positive Erfahrungen sammeln konnte, möchte ich euch das System und die Auswertung vorstellen.

Weiterlesen
selbstgemachter Mochi

Wie wird Ostern in Japan gefeiert?

Wie ich im Artikel zu Weihnachten geschrieben habe, leben nur 1-2% Christen in Japan. Im Vergleich zu Weihnachten war Ostern in dem Teil von Japan wo ich lebe nicht sichtbar. Als Nachbarn kamen wir dennoch zusammen.

Weiterlesen