Suche
Close this search box.

#SEA – Beginn des Schuljahres in Japan

#SEA – Beginn des Schuljahres in Japan
Suche
Close this search box.
B&G Watersport Center mit Sakura
Wenn die Schüler aus den Frühlingsferien zurückkommen, finden in den ersten Wochen einige feierliche und organisatorische Veranstaltungen statt. Ebenso werden schulische Angebote u.a. die Bukatsu vorgestellt. Auch im öffentlichen Dienst werden die neuen Mitarbeiter begrüßt und es gibt Willkommensfeiern.

Inhaltsverzeichnis

Über die Zeit in Japan konnte ich einen souveränen Umgang mit neuen Situationen entwickeln, sodass mich auch die neuen Ereignisse zum Schuljahreswechsel nicht aus der Ruhe brachten.

Neuerungen im Bildungsausschuss

Bei den acht Grundschulen, zwei Mittelschulen und der Oberschule gab es Änderungen bei den Lehrern und der Schulleitung. Genauso wurden neue Mitarbeiter in den verschiedenen Abteilungen der Stadt in einer Zeremonie begrüßt. Die Details werde ich hier nicht weiter beschreiben, da es Ähnlichkeiten mit anderen Zeremonien hat (siehe mein Artikel zum Ende des Schuljahres).

In Japan gibt es im öffentlichen Dienst ein System der Rotation, durch welches die Mitarbeiter nach mehreren Jahren in neue Abteilungen versetzt werden. Als Hintergrund wurde mir die Vorbeugung von Korruption genannt. Neben Vorteilen bringt dies aus Erzählungen von CIRs auch Nachteile. Es ist durchaus möglich, dass bei der Versetzung nicht entsprechend von Qualifikationen entschieden wird und Mitarbeiter in einem Aufgabenbereich landen können, wo sie wenig oder keine Vorkenntnisse mitbringen und in der alten Abteilung zudem ein Loch hinterlassen. Auch werden entwickelte Beziehungen unter Kollegen abrupt getrennt.

In meiner Abteilung „Lebenslanges Lernen“ bekommen ich dies auch zu spüren. Neben meiner bisherigen Supervisorin wird eine Kollegin versetzt und drei neue Kollegen kommen. Ich finde es schade, weil ich zu meiner Supervisorin über die letzten Monate eine gute Beziehung aufgebaut hatten und wir ein eingespieltes Team waren. Mit meiner neuen Supervisorin verstehe ich mich ebenso bereits gut und es scheint auf ähnliche Weise weiterzugehen.

Zum 60. Geburtstag meines Chefs habe ich ihm einen Kuchen im Reiskocher gebacken. Aufgrund der wiederkehrenden Konstellation des Geburtsjahres im Zuge des 60-Jahre-Zyklus, welcher nach Japan mit dem chinesischen Kalender übernommen wurde, ist dieser Tag etwas Besonderes. Der Kuchen kam auch bei meinen Kollegen gut an und plötzlich konnte ein Kollege von mir Englisch sprechen, weil ich wohl auch seine Frau mit dem Kuchen glücklich gemacht habe.

Eine spannende Atmosphäre und sehr gutes Essen gab es bei der Willkommensfeier, ein klassisches japanisches get-together (nomikai, のみかい), mit den neuen Kollegen. Zu den gut 30 Anwesenden kam später noch der Bürgermeister dazu und zeigte ebenso seine Fähigkeiten beim Karaoke.

Einführungszeremonie und Bekanntgabe der Lehrer an der Meiho Junior High School

Nachdem es bei meinem letzten Besuch am Ende des Schuljahres nicht sicher war, ob ich wiederkommen werden, haben sich die Schüler meiner Klasse sehr gefreut mich wiederzusehen. Am Morgen des ersten Schultags wurde mir gesagt, dass ich kommen soll, um einzig die neuen Lehrer kennenzulernen.

Wie sich dann herausstellte, nahm ich gemeinsam mit um die 250 Schüler und 30 Lehrern an einer Eröffnungszeremonie und Bekanntgabe der Lehrer in der Aula teil. Zusammen mit den anderen neuen Lehrern ging es für mich auf die Bühne und wir nahmen dort Platz. Wir wurden nacheinander vorgestellt und verbeugten uns. Nachdem neben dem neuen Schulleiter auch die anderen Lehrer eine Rede hielten wurde mir bewusst, dass es wahrscheinlich ebenso von mir erwartet wird und ich überlegte mir während einer nach dem anderen an der Reihe war, was ich denn am besten auf Japanisch sagen könnte. Gerne hätte ich eine längere und bessere Rede vorbereitet. Anschließend richtete ein Schüler Begrüßungsworte an uns.

Nachdem wir die Bühne verlassen hatten, wurde von den älteren Jahrgängen Reden an die neuen Schüler gehalten. Gemeinsam wurde das Schullied gesungen. Es folgte die Bekanntgabe der neuen Verantwortlichkeiten der Lehrer, z.B. wer neuer Klassenlehrer wird, die entsprechenden Fächer unterrichtet oder die einzelnen Bukatsu leitet. Dabei waren die Schüler sehr ausgelassen und Klatschten nach jeder Vorstellung. Später an dem Tag fand noch eine Beitrittszeremonie für die neuen Schüler mit Eltern statt.

In diesem Schuljahr werde ich immer freitags an der Schule sein und ebenso den Blasorchester Bukatsu unterstützen. Meine Aufgaben werden sich nun nicht nur auf die Klasse von Milan beziehen, sondern ich darf in allen Klassen unterstützen. Ich freue mich weiterhin an der Schule sein zu dürfen, besondere Eindrücke sammeln zu können und dabei einen umfangreichen Gestaltungsspielraum zu haben.

Kanutraining – Es geht wieder aufs Wasser

Auch wenn das Wasser immer noch kalt ist, waren die Oberstufenschüler bereits außerhalb des offiziellen Trainings während der Ferien auf dem Wasser gewesen. Mit den Mittelschülern waren wir heute das erste Mal auf dem Fluss Naruse. Auch die Kanuschule (nun umbenannt in Kanu Club) für Grundschüler ab der 3. Klasse startet am Sonntag wieder.

Vorstellung der verschiedenen Bukatsu und anderen Aktivitäten an der Nakaniida High School

An der Oberschule nahm ich an der Veranstaltung zur Vorstellung der verschiedenen Bukatsu teil. Neben dem Kanu Bukatsu bietet die Schule Baseball, Softball, Basketball, Softtennis, Tischtennis, Fußball, Karate, Kunst und Blasorchester an.

Wie ich im Austausch erfahren habe, gibt es ähnliche Gründe den Club zu wählen, welche ich auch in Deutschland erwartet hätte. Ausschlaggebend ist beispielsweise was gemeinsame Freunde der vorherigen Schule wählen, das persönlichem Interesse, meistens wird der gleiche Club wie in der Junior High School belegt oder es wird ein Club gewählt, bei welchem weniger Zeit in der Schule verbracht werden muss.

Für die Rekrutierung von neuen Mitgliedern für meinen Kanu Bukatsu habe ich das folgende Video geschnitten. Es enthält Videomaterial, für welches ich die spezielle Erlaubnis erhalten habe, es auf diesem Blog zu zeigen. Das Kopieren, der Download oder die anderweitige Verbreitung ist strengstens untersagt.

Selbstvorstellung in Deutsch, Englisch und Japanisch

Für die Selbstvorstellung (jikoshoukai, じこしょうかい) vor meinen Schülern habe ich mir überlegt diese dreisprachig in Deutsch, Englisch und Japanisch vorzutragen. Um schneller eine persönliche Verbindung und Vertrauensbasis zu meinen neuen Schülern aufzubauen, habe ich auch Bilder von mir gezeigt und die Schüler auf Japanisch ermuntert mit mir in Englisch oder Japanisch zu sprechen. Zudem war meine Intention ihnen zu zeigen, ich tue mein Bestes im Japanisch lernen und mache Fehler. Lass uns gegenseitig helfen.

Nachfolgend findet ihr die Aufnahme meiner Rede für die Schüler:

Special Sports Class an der Nakaniida High School

Auch in diesem Schuljahr wird die Special Sports Class stattfinden. An der Oberschule können die Schüler zwischen den drei Vertiefungen Sport, Wirtschaft und Vorbereitung auf die Universitätszugangsprüfung wählen.

Dieses Schuljahr verbringe ich zwei Tage die Woche an der Oberschule, da zum Einen der Kurs vom letzen Jahr fortgesetzt und ein neuer für die 11. Klässler startet. Mit den 11. Klässlern werden wir mit dem Kanu fahren starten. Die 12. Klässler werden zur Hälfte Praktika machen und die Anderen planen einen Sportevent für die Bewohner von Kami-machi. Die erste Stunde habe ich genutzt, um ihnen Deutschland vorzustellen.

Dieser Artikel ist Teil einer Serie zu meinen Aufgaben als SEA, welche im Titel durch #SEA gekennzeichnet wird. Über die Suche „#SEA“ findest du weitere Artikel.

Teile den Beitrag:

10 Antworten

  1. hallo markus,
    danke für die vielen ausführlichen Berichte und das tolle Video. Du wirst ja noch zum Bäcker. Wir hoffen, dass es dir auch weiterhin so gut in Japan gefällt. Zur Zeit hast du ja Besuch von deinen Eltern, sag liebe Grüße und bleibt gesund eugen und helga

    1. Hallo ihr beiden,

      Vielen Dank, ich freue mich, dass euch das Video vom Kanu Bukatsu der Nakaniida High School gefällt.

      Ja, es gibt immer etwas neues zu lernen und ich probiere mich neben anderen Dingen in der japanischen Küche aus.

      Japan ist ein großartiges Land, auch wenn es wie bei allem auch Dinge zum Arrangieren gibt.

      Schöne Grüße zurück von meinen Eltern
      Markus

  2. Lieber Markus, der Film ist dir gut gelungen und gefällt mir sehr, vor allem, dass du darin auch zu sehen bist. Die Schüler haben Glück, dass du ihr Trainer sein kannst.
    Wie hat es deinen eltern und auch Rebecca bei dir gefallen?
    Wir feiern am we das vereinsjubileum. Haus und Gelände wurden bereits auf Hochglanz gebracht 😉

    1. Liebe Karina,

      Vielen Dank, es freut mich, dass dir das Video gefällt.

      Meiner Schwester hat es sehr gut in Japan gefallen und meine Eltern sind bisher ebenso begeistert.

      Ich hätte das Jubiläum sehr gerne mit euch gefeiert und wünsche euch viel Spaß!

      Viele Grüße aus dem Shinkansen auf dem Weg nach Hokkaido

      Markus

  3. Lieber Markus,

    herzlichen Dank für die Eindrücke. Das Video, in dem Du uns das Kanu-Team der Nakaniida High School vorstellst, ist super dynamisch und sehr ansprechend. Einen sehr schönen Eindruck Deines Japanaufenthalts bekommt man auch durch das Audio auf dem man Dich deutsch, englisch und japanisch hört.

    wir wünschen Dir weiter einen spannenden , interessanten und schönen Aufenthalt

    Josef und Martina

    1. Liebe Martina, Lieber Josef,

      Vielen Dank für eure Rückmeldung zum Video und der Audioaufnahme.

      Ich werde weiter fleißig von meinen Erlebnissen berichten und euch teilhaben lassen.

      Viele Grüße von der Insel Hokkaido
      Markus

  4. Lieber Markus
    Ich bin , wie immer, begeistert von deinen Berichten. So viel neues gibt es zu entdecken. Deine Schüler sind ja ordentlich flott auf dem Wasser und auch das Trockentraining ist eindrucksvoll. Wie viel Neuzugänge konntest Du rekrutieren?
    Unser Jubiläum haben wir mit großem Engagement der Mitglieder feiern können.
    Auch hier waren der Bezirksbürgermeister und der Regierende anwesend. Wir freuen uns auf Dich. Hab aber noch eine gute Zeit in Japan und komm gesund wieder nach Berlin.
    Beste Grüße von Brigitte

    1. Liebe Brigitte,

      Vielen Dank. Ich habe begeistert die Bilder unserer Jubiläumsfeier angesehen.

      Es sind vier neue Mitglieder beim High School Bukatsu und ebenso vier (ggf. mehr) bei der Junior High School. Für die Grundschüler-Kanuschule (ab diesem Jahr ebenso Kanuclub genannt) sind es aktuell 12 Mitglieder (davon drei neue), wobei wir in ein Spaß- und ein Wettkampf-Team unterteilen.

      Viele Grüße
      Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Bottle Top Reward System

#SEA – Motivation im Wintertraining – Bottle Top Reward System

Das Wintertraining im Kanusport kann eintönig sein, gerade wenn die Trainingsmöglichkeiten eingeschränkt sind und wir aus Sicherheitsgründen nicht zum Paddeln auf das Wasser gehen können. Aus meiner Beobachtung und meinem damaligen Verständnis der kulturellen Besonderheiten habe ich mir deshalb Mitte Oktober letzten Jahres das „Bottle Top Reward System – ボトル・トップ・リワード・システム” überlegt. Nachdem ich über die letzten Monate positive Erfahrungen sammeln konnte, möchte ich euch das System und die Auswertung vorstellen.

Weiterlesen
selbstgemachter Mochi

Wie wird Ostern in Japan gefeiert?

Wie ich im Artikel zu Weihnachten geschrieben habe, leben nur 1-2% Christen in Japan. Im Vergleich zu Weihnachten war Ostern in dem Teil von Japan wo ich lebe nicht sichtbar. Als Nachbarn kamen wir dennoch zusammen.

Weiterlesen
Abschlussfeier Junior High School

Feiern zum Schulabschluss in Japan

Zum Ende des Schuljahres finden an Grund-, Mittel- und Oberstufen Abschlussfeiern (sotsugyoushiki, そつぎょうしき) statt. Ich habe mich gefreut an der Nakaniida Junior High School und Nakaniida High School teilnehmen zu dürfen.

Weiterlesen