Suche
Close this search box.

#SEA – Marine Zero Waste Festival – 136 Personen sammeln Müll

#SEA – Marine Zero Waste Festival – 136 Personen sammeln Müll
Suche
Close this search box.
Marine Zero Waste Festival - Gruppenfoto
Der B&G Wassersportcenter in Kami-machi veranstaltete das Marine Zero Waste Festival (海ごみゼロフェスティバル加美町). Gemeinsam wurde im Gebiet um den Wassersportcenter an Land und im Wasser (Flüsse Naruse und Tagawa) Müll gesammelt. Die Veranstaltung hat das Ziel, das Bewusstsein für die Problematik von Meeresmüll zu schärfen und durch das Sammeln in der Nähe von Flüssen das Abfließen ins Meer zu verhindern.

Inhaltsverzeichnis

Marine Zero Waste Festival

Bei der Anmeldung wurden neben der Ausrüstung zum Sammeln ebenso eine Broschüre mit Comic zur Sensibilisierung von Kindern verteilt. Mit 136 Personen, davon 15 Mitarbeitende, wurde die geplante Teilnehmerzahl sogar überschritten. Nach einer Begrüßung und einem Gruppenfoto ging es an die Arbeit.

Im Anschluss wurde für das leibliche Wohl gesorgt, leider mit sehr viel Einwegverpackung. Ein Aspekt in welchem Japan noch Luft nach oben hat. Dies ist beispielsweise beim Einkaufen im Supermarkt zu merken. Wenn man nicht aktiv widerspricht, wird einem durchaus als gut gemeinter Service ein bereits eingepackter Artikel nochmal eingepackt.

Der niedrige Wasserstand vom Fluss Tagawa kam uns heute zu gute. Wie die Fotos zeigen kam einiges an Müll zusammen. Neben Dosen, Flaschen und Tüten wurde sogar ein Smartphone im Wasser gefunden. In Japan gibt es an öffentlichen Orten nur in Ausnahmen Mülleimer und die meisten Menschen nehmen ihren Müll auch mit nach Hause. Die Menge an Müll, die wir gefunden haben zeigt dennoch, dass leider nicht alle Menschen achtsam sind.

Möglichkeiten um selbst aktiv zu werden

Diese Veranstaltung wird an weiteren der 460 Standorten der B&G Stiftung in Japan durchgeführt. Auch der Deutsche Kanuverband führt verschiedene Aktionen zum Reinigen der Gewässer in Deutschland durch. Neben der regelmäßigen Stegreinigung fischen wir bedauerlicherweise auf unseren Touren mit der Jugendgruppe meines Berliner Vereins viel Müll aus dem Wasser.

Wenn du Lust bekommen hast in deiner Nachbarschaft aktiv zu werden, trommle ein paar Freunde zusammen und trefft euch für das Säubern eines Parks, Spielplatz, Gewässer etc. in eurer Umgebung. Ebenso könnt ihr gleichzeitig bei der Community Science Mitmachaktion #unsereFlüsse den Zustand von einem Teil der 500.000 km an deutschen Flüssen und Bächen bewerten. Weitere Aktionen zum Reinigen von Gewässern findet ihr auf dieser interaktiven Karte.

Eine weitere Möglichkeit ist die Teilnahme am World Cleanup Day am 20. September 2024. Ihr könnt eure Aktion über www.worldcleanupday.de anmelden und bewerben bzw. eine Veranstaltung finden, die euch anspricht.

Hintergrund zur Problematik von Meeresmüll (basierend auf der Broschüre)

Das Problem des Meeresmülls nimmt weltweit immer weiter zu. Es wird davon ausgegangen, dass bis 2050 die Menge an Meeresmüll die Menge an Fischen übersteigen wird. Ungefähr 80 % des Meeresmülls gelangen über Flüsse vom Land beispielsweise über Städte ins Meer. 150 Millionen Tonnen an Müll sollen sich bereits in den Meeren befinden, wovon laut des Weltwirtschaftsforums in Davos 82 % aus asiatischen Ländern stammen. Daher ist es wichtig, nicht nur im Meer, sondern auch in den Städten Maßnahmen zu ergreifen, um den Meeresmüll zu reduzieren.

Zudem wird 3R (Reduce, Reuse, Recycle) erwähnt, d.h.

  • Müll reduzieren z.B. bewusster Einkauf und möglichst keine Plastiktüten
  • Gegenstände wiederverwenden z.B. wiederauffüllen von Shampoo
  • Ressourcen recyclen z.B. als erster Schritt Mülltrennung und die ordnungsgemäße Entsorgung

Entsprechend dem SDG-Ziel Nummer 14 (Reichtum der Meere schützen) nehmen wir die Herausforderung von Japan bis in die ganze Welt an, die Zukunft der Ozeane zu verändern. Jetzt ist es an der Zeit zu handeln.

Teile den Beitrag:

2 Antworten

  1. Unser Verein beteiligt sich auch beim Müllsammeln im September. Auf der Stadtfahrt haben wir schon angefangen.
    weiter so
    Brigitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Kizuna Festival - Nebuta

Tohoku Kizuna Festival – 6 Festivals an einem Tag in Sendai

Das Tohoku Kizuna Festival erstreckt sich über zwei Tage. Am zweiten Tag findet eine Parade mit rund 1000 Personen statt, welche die sechs großen Sommerfestivals aus Tohoku darstellen. Jedes Jahr wechselt der Ort zwischen den Hauptstädten der Präfekturen Tohokus und wurde in diesem Jahr in Sendai (Präfektur Miyagi) ausgetragen.

Weiterlesen
Ausblick vom Omoshiro-yama

Wanderung – Erklimmen vom Berg Omoshiro-yama (1264 m)

In der Präfektur Yamagata bestieg ich den 1264,4 m hohen Berg Omoshiro-yama und wanderte entlang der Schlucht vom Bahnhof Omoshiroyama-Kōgen nach Yamadera. Vom Gipfel ergibt sich bei schönem Wetter eine großartige Aussicht und auch die Schlucht bietet einige Wasserfälle und klares Wasser.

Weiterlesen

Hanami – Kirschblüten schauen in Japan

Vom Süden auf Shikoku bis zum Norden auf Hokkaido konnte ich an verschiedenen Orten die besondere Stimmung des Frühlings in Japan erleben. Dazu gehört u.a. das Genießen der Kirschblüten und ihrer Vergänglichkeit, ein Picknick unter Kirschbäumen und Festivals.

Weiterlesen