Suche
Close this search box.

#SEA – Vorstellung von Deutschland an japanischen Schulen

#SEA – Vorstellung von Deutschland an japanischen Schulen
Suche
Close this search box.
Vorstellung Deutschland
Im Dezember habe ich damit begonnen Schulen in Japan zu besuchen. Dabei stelle ich Deutschland anhand verschiedener Themen vor und gebe den Schülern die Möglichkeit alle ihre Fragen zu stellen.

Inhaltsverzeichnis

Ein weiterer Teil meiner Tätigkeit ist es als eine Art Botschafter von Deutschland zu berichten. Dazu habe ich einen interaktiven Vortrag entwickelt indem ich zunächst mich und meine Heimatstadt Berlin vorstelle. Anschließend können die Schüler aus den folgenden Themen wählen:

  • Schule: Gemeinsamkeiten und Unterschiede, als Beispiel meine damalige Schule
  • Sehenswürdigkeiten: Städte, Kleinstädte, geschichtsträchtige Orte, Kirchen, Schlösser etc.
  • Klima: Vergleich von Kami-machi und Berlin
  • Natur: Tierwelt. Flüsse und unterschiedliche Landschaften in Deutschland
  • Essen: Frühstück, Kaffeepause, Abendbrot, Bäckerei, Süßigkeiten, mein Lieblingsessen
  • Spielen: Spielsachen für drinnen und draußen, Kindheitshelden
  • Sport: TOP 20 beliebteste Sportarten, verschiedene Kanu-Disziplinen, Outdoorsport
  • Deutsch lernen: deutsche Wörter im Japanischen und umgekehrt, einfache Wörter und Selbstvorstellung auf Deutsch
  • Hobbies: meine und typische Hobbies
  • Feste für Kinder: Weihnachtszeit, Silvester, Sternsinger, Fasching, Karneval, Ostern, Zirkus, Jahrmarkt, Laternenumzug
  • Berühmte Persönlichkeiten

 

Nach jedem Thema räume ich den Schülern Zeit ein, um mich mit ihren Fragen zu löchern. Nach anfänglicher Schüchternheit trauen sie sich dann. Nachfolgend ein paar Bilder von dem Besuch zweier 4. Klassen und Jahrgang 7 bis 9. Vom Besuch der Jahrgänge 1 bis 6 einer anderen Schule habe ich keine Bilder. Schüler aus einem Jahrgang 3 wollten gerne ein Autogramm von mir, also habe ich für die Kinder ganz spezielle Autogrammkarten gebastelt.

Riesig gefreut habe ich mich über ein Dankeschön – Heft, in welchem mir 4. Klässler jeder eine Seite gestaltet und beschrieben haben, was sie sich gemerkt haben und ihnen gefallen hat. Es freut mich, dass viele Deutschland besuchen und Kanu fahren lernen wollen.

Dieser Artikel ist Teil einer Serie zu meinen Aufgaben als SEA, welche im Titel durch #SEA gekennzeichnet wird. Über die Suche „#SEA“ findest du weitere Artikel.

Teile den Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

B&G Watersport Center mit Sakura

#SEA – Beginn des Schuljahres in Japan

Wenn die Schüler aus den Frühlingsferien zurückkommen, finden in den ersten Wochen einige feierliche und organisatorische Veranstaltungen statt. Ebenso werden schulische Angebote u.a. die Bukatsu vorgestellt. Auch im öffentlichen Dienst werden die neuen Mitarbeiter begrüßt und es gibt Willkommensfeiern.

Weiterlesen
Bottle Top Reward System

#SEA – Motivation im Wintertraining – Bottle Top Reward System

Das Wintertraining im Kanusport kann eintönig sein, gerade wenn die Trainingsmöglichkeiten eingeschränkt sind und wir aus Sicherheitsgründen nicht zum Paddeln auf das Wasser gehen können. Aus meiner Beobachtung und meinem damaligen Verständnis der kulturellen Besonderheiten habe ich mir deshalb Mitte Oktober letzten Jahres das „Bottle Top Reward System – ボトル・トップ・リワード・システム” überlegt. Nachdem ich über die letzten Monate positive Erfahrungen sammeln konnte, möchte ich euch das System und die Auswertung vorstellen.

Weiterlesen
selbstgemachter Mochi

Wie wird Ostern in Japan gefeiert?

Wie ich im Artikel zu Weihnachten geschrieben habe, leben nur 1-2% Christen in Japan. Im Vergleich zu Weihnachten war Ostern in dem Teil von Japan wo ich lebe nicht sichtbar. Als Nachbarn kamen wir dennoch zusammen.

Weiterlesen